Musikalische Stationen

1974

Meine ersten Versuche auf dem Schwyzerörgeli

1979

Beginn meiner “Schwyzerörgeli-Lehre bei Hans-Jürg Lehmann, Grächwil

1983 – 1986

Auftritte und erster Tonträger mit dem Schwyzerörgeliquartett vom Frienisberg

1984

Der “Schwyzerörgeler-Höck” im Restaurant Rössli in Wahlendorf wird gegründet (es gibt ihn immer noch)

1986 – 1999

Gründung und Mitspieler beim Schwyzerörgeliquartett “aarelouf”

1993

“Ürsus Örgelifründe”, die kleine Grossformation aus Seedorf BE wird gegründet

2000

Das Projekt “Follchlore” wird gestartet – und brennt noch heute in den Augen!

2004

Follchlore produziert die erste CD “håekaurpe”

2008

Die CD “Für üsi Lüt” wird mit Ürsus Örgelifründe herausgegeben

2008

Mit der CD “chlorfrei” folgt die zweite Scheibe von Follchlore

März 2011

VSV-Kanton Bern; Vorstandsmitglied, Musikchef, Marketing/Events und anderes

Herbst 2011

Gründung der JuMu-Stubete im Rest. zur Säge, Rinderbach und Rest. Wiler, Spiezwiler (mit Christian Scheuner)

2012

Follchlore produziert die dritte CD “mängergattig”. Diesmal im Eigenverlag, unter dem Label “U®SUS-Musik”

März 2012

Vizepräsident im VSV-Kanton Bern

Ausgust 2012

VSV Schweiz; Einsitz im Zentralvorstand als Regionalvertreter NWS

Sebtember 2013

Jurymitglied am Wettbewerb Folklorenachwuchs “Final der Finalisten” in Hasle bei Burgdorf

November 2014

Jurymitglied am Wettbewerb Folklorenachwuchs in Niedergösgen (SO)

März 2015

Vertreter des VSV-Schweiz im OK Unspunnenfest 2017

2016

Die vierte Follchlore-CD “angersch” erscheint im Eigenverlag “Ursus-Musik”

Herbst 2016

1. JuMu Reise mit dem Ziel Zentralschweiz

Herbst 2017

Die 2. JuMu Reise führt uns ins Appenzellerland

Mai 2019

Die Berner Jungmusikanten produzieren eine coole CD. Insgesamt 36 JuMu’s spielen 20 Titel ein. Erschienen bei “Ursus-Musik”

Juni 2019

Zum 20 Jahr Jubiläum von Follchlore zieht es uns nach Irland. Eine unvergessliche Reise